Skip to main content

Kondenstrockner reinigen – Allgemeines

Heute soll der Haushalt einfach und schnell von der Hand gehen. Deshalb sind Haushaltsgeräte das A

und O. Damit diese auch täglich ihren Dienst erweisen, muss die Pflege und Wartung sichergestellt sein.

Frische flauschige Wäsche gehört zum Standard. Damit das auch so bleibt, steht das Kondenstrockner reinigen an. Kein großer Aufwand, aber wirkungsvoll für die Langlebigkeit und den Kuschelfaktor. Das gewährt eine schnelle Trocknung und hohe Energieeffizienz. Denn sein Einsatz ist oft täglich gefragt.

Ob bei Regenwetter, in Winter, oder wenn es mal schnell gehen muss. Für viele von uns gehört er zum Alltag. Gerade da ist das Kondenstrockner reinigen so wichtig. Beste Ergebnisse durch perfekte Pflege.

 

Wie Kondenstrockner reinigen (was ist zu beachten)?

Nach jedem Trockenvorgang bilden sich Flusen im Sieb. Ein normaler Vorgang, bei dem sich kleinste Gewebeteile aus den Textilien lösen. Das Flusensieb befindet sich meist in der Innentürseite deskondenstrockner reinigen Trockners. Darauf solltest Du stets einen Blick werfen.

Denn es sei zu beachten, ist das Flusensieb voll, kann ein technischer Defekt auftreten. Dabei gelangen die Partikel mit dem Gebläsebetrieb in den Heizkanal. Das kann richtig teuer in der Reparatur werden. Am bestens die Flusen mit einer Bürste oder der nassen Hand entfernen.

So kann man den Kondenstrockner reinigen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Die Reinigung des Wärmetauschers dagegen, muss nur einmal im Quartal stattfinden. Einfach mit einem feuchten Schwamm oder Tuch abwischen und vor dem nächsten Einsatz trocknen lassen.

Auch auf den Wassertank solltest Du immer Dein Augenmerk legen. Denn ist dieser voll, schaltet der Trockner je nach Modell ab. Die Wäsche bleibt feucht und das manchmal unbemerkt über mehrere Stunden. Den Kondenstrockner reinigen ist somit mit ein paar Handgriffen und ohne großen Zeitaufwand schnell erledigt. Sozusagen ein Rundumschutz an Sicherheit und Pflege.

 

Warum Trockner reinigen?

Zu einen hat es den Vorteil immer schranktrockene Wäsche zu haben. Zum anderen ist der Stromverbrauch niedriger und die Lebensdauer des Gerätes höher. Denn eine längere Trockenzeit erhört die Energiekosten um ein vielfaches.

trockner reinigungEinen Kondenstrockner reinigen macht nicht nur Sinn, es erfüllt in jedem Fall auch seinen Zweck. So bist Du auf der sicheren Seite und hast den Trockner als zuverlässigen Helfer in deinem Haushalt. Textilien wie Kleidung, Bettwäsche, Badetücher, ja auch kleine Teppiche, verlieren an Gewebe.

Der Trockner kann nur effektiv arbeiten, wenn alle Parameter der Reinigung erfüllt werden. Auch kann es passieren, dass sich Rückstände in der zu trocknenden Wäsche wiederfinden. Das kann leider zu einem erneuten Waschgang führen. Also vor Gebrauch, gerade den Trockner in der Trommel inspizieren. Gegebenenfalls mit einem feuchten Tuch auswischen.

Nur in einem einwandfreien Zustand wird die Wäsche schön kuschelig und flauschig. Andernfalls können Gerüche und auch Flecken entstehen. Denn die Wäsche ist wie man so schön sagt dann klamm. Ist ein Trockner nicht richtig gewartet kann das auch folglich zu einer Überhitzung führen. Die Wäsche ist dann heiß und feucht. Ein Trocknen findet dann nicht mehr statt.

 

Wann sollte man einen Trockner reinigen?

Die Situation einen Kondenstrockner reinigen zu müssen, fällt sehr schnell auf. Er braucht länger beimtrockner putzen Trocknen, die Temperatur ist zu niedrig und eben die Wäsche zu feucht. Dann solltest Du schnell handeln. Am besten gleich mal den Wassertank leeren und das Flusensieb gründlich säubern.

Damit alle Staubpartikel auch verschwinden, ist ein Staubsauger sehr hilfreich. Das Flusensieb ist somit hygienisch rein. Ist es wieder an der Zeit den Wärmetauscher zu inspizieren? Denn auch er ist für eine gleichbleibende Trocknung und Wärme verantwortlich.

Den Kondenstrockner reinigen bedeutet zudem Kalkablagerungen zu vermeiden. Gerade die Feuchtigkeitssensoren sind davon betroffen. Die Restfeuchte der Wäsche führt nämlich zu Kalk. Je nach Gerätehersteller sind die Feuchtigkeitssensoren an den Trommelrippen zu finden.

Mit einem Kalklöser oder Essig und einem feuchten Tuch, ist das Problem schnell wieder behoben. Es treten keine Fehler mehr auf und die Feuchtigkeitssensoren sorgen für die optimale Wärmebilanz. Am besten ist nach jedem Einsatz kurz nachzusehen, ob das Fuselsieb und der Wassertank voll sind. Das erspart Zeit und Geld.

Den Kondenstrockner reinigen viele Hausfrauen auch außen. So ist das Gehäuse immer Tip Top und die Drehschalter und Knöpfe von Schmutz und Staub befreit. Da bietet sich ein Pinsel für schwer zugängliche Stellen geradezu an. Ober auch der Staubsauger mit Düse kann hier zum Einsatz kommen. Schon ist die absolute Staubfreiheit angesagt.

 

Wie oft sollte man einen Trockner reinigen?

Das hängt natürlich vom Gebrauch ab. Bei regelmäßiger Anwendung sollten der

wie trockner reinigenWassertank
Flusensieb
Wärmetauscher
Feuchtigkeitssensoren

nach Herstellerangaben und Bedienungsanleitung gereinigt werden.
Das bedeutet eben den Wassertank und das Flusensieb nach jeder Anwendung inspizieren und wenn nötig entleeren. Es dient dem sicheren Geräteschutz, der Energieeffizienz und einer sauberen flauschigen Wäsche.

Denn die Kosten einer Reparatur sind nicht zu unterschätzen. Ersatzteile, Arbeitszeit und Anfahrt kosten teilweise mehr, als ein Trockner im Sonderangebot. Die sorgfältige Pflege verhindert nicht nur eine Instandsetzung, sondern auch die Lebensdauer wird dadurch um einiges erhöht. Den Kondenstrockner zu reinigen, sollte zum Ritual werden und ein kurzer Blick zeigt Dir schon, was zu tun ist.

Denn auch hier sind Staub und Schmutz der größte Feind des Trockners. Einfachheitshalber notiere Dir den Stand der Reinigung vom Wärmetauscher und den Feuchtigkeitssensoren. Ebenfalls ziehen die Lamellen der Wärmepumpe Schmutz und Staubpartikel magisch an. Eine regelmäßige Inspektion verhindert ein schnelles Ableben des Gerätes. Auch wenn alle Trockner einen Überhitzungsschutz aufweisen, kann es bei unregelmäßiger Pflege zur Brandgefahr kommen.

Deshalb regelmäßig den Kondenstrockner reinigen und ein perfektes Ergebnis erhalten. Übrigens das Kondenswasser eignet sich hervorragend zum Befüllen von Dampfbügeleisen und anderen Haushaltsgeräten. Denn es ist frei von Kalk und praktisch ein destilliertes Was